Schüller Wein.Hand.Werk
  • Immer locker bleiben

    Um den Ertrag zu reduzieren und die Qualität der Trauben zu erhöhen, schneiden wir derzeit viele Trauben auf den Boden. Alle Trauben werden per Handschere in horizontaler Richtung halbiert. Die untere Hälfte landet auf dem Boden. Dadurch werden die Trauben in ihrer Struktur lockerer und die Beeren können sich optimal weiterentwickeln. Es fühlt sich an wie eine vorzeitige Ernte und macht etwa genauso viel Arbeit.
    Derweil forcieren die extremen Temperaturen die anhaltende Trockenheit. Wir hoffen weiterhin auf Regen, der die Situation entspannen würde.

    Weissburgunder Trauben
    Traubenhalbierung
    Trauben Ausdünnen

  • Beinahe nach Plan

    Die Weinberge sehen derzeit vital und saftig grün aus. Die Trauben sind zumeist von lockerer Struktur und haben kleine Beeren. Eigentlich läuft alles nach Plan. Einziges Sorgenkind ist zusehends mal wieder die Wasserversorgung. So langsam werden die Reserven knapp und die nächste Hitzewelle steht kommende Woche ins Haus. Es dürfte es also mal wieder regnen.

    Pünktlich zum Wochenende haben wir den Reben eine neue Frisur verpasst. Die Triebspitzen sind nun abgeschnitten und die Energie der Rebstöcke fließt jetzt primär in die Beeren. Diese haben sich inzwischen auch schon deutlich vergrößert.

    Im Bereich unter den Rebstöcken haben wir noch einmal den Boden mit dem Scheibenpflug oberflächlich gelockert. Zusammen mit dem Entfernen der Triebspitzen ist dies das Maximale, was wir als Winzer zur Schonung der Wasservorräte im Boden tun können. Die weitere Entwicklung liegt jetzt in der Hand des Wettergotts.

    Reben Gipfeln
    Selecta Klon
    herbizidfreier Weinbau

  • Heiße Blüte

    Kaum angefangen, schon wieder vorbei. Die Rebblüte geht in diesen Tagen zu Ende und dauerte, aufgrund der hohen Temperaturen, nur wenige Tage.

    Um das optimale Zeitfenster für eine Entblätterung zu erwischen, haben wir uns in den letzten Tagen also beeilen müssen. Im Bereich der Trauben haben wir unmittelbar nach der Blüte einen Großteil der Blätter entfernt. Somit kommt mehr Sonne und Luft an die jungen Beeren, sodass die Beerenschale dicker und unempfindlicher gegen Pilzkrankheiten wird. In reiner Handarbeit wird bei jedem Rebstock individuell entscheiden, wie viele Blätter entfernt werden. In der Regel auf der nachmittags der Sonne zugewandten Seite weniger, damit die Trauben nicht zu extrem der Sonne ausgesetzt werden. Denn die geschmackintensivsten Trauben gedeihen im Halbschatten.

    Riesling entblättert
    Geschein
    Rebblüte Geschein

  • Volle Kraft voraus

    Die Natur gibt Gas. Die jungen Triebe der Reben wachsen und gedeihen, sodass wir sie bereits zum ersten Mal in den Drahtrahmen eingeheftet haben. Um auf natürliche Weise Nährstoffe zu mobilisieren, wurde auch die üppige Begrünung nach dem Abblühen teilweise leicht umgebrochen. Die groben Stücke der Begrünungspflanzen tragen zum Humusaufbau bei und schützen zugleich vor Erosion.

    Nach den ungewöhnlich heißen Temperaturen Mitte Mai ist es inzwischen wieder kühler und angenehmer geworden. So kann es gerne weitergehen. Bestes Wetter zum Wandern und Weintrinken.

    Heftarbeiten Riesling
    Bodenbearbeitung Weinberg
    Schiff Mosel Beisltein

  • Der Jahrgang 2021 ist verfügbar

    Seit gestern ist die Ernte des Jahrgangs 2021 abgefüllt, etikettiert und in Kartons verpackt. Die jungen Weine präsentieren sich bereits jetzt sehr trinkfreudig, mit feiner Frucht und frischer Säure.

    Überzeugen Sie sich selbst. Wir versenden weiterhin ab 75 Euro versandkostenfrei innerhalb Deutschlands.

    Abfuellanlage
    Weinabfuellung